Suche
  • Praxisgemeinschaft

Diabetologische Schwerpunktpraxis - Corona Info Praxisablauf:

Aktualisiert: Mai 16

Diabetologische Schwerpunktpraxis

Corona Info Praxisablauf:

· Die Schwerpunktpraxis und die Fußambulanz sind weiterhin zu den üblichen Sprechzeiten geöffnet

· Bitte tragen Sie immer einen Mundschutz und waschen Sie sich die Hände

· Der Wartebereich ist von der Allgemeinsprechstunde getrennt

· Bitte halten Sie sich an die vorgegebenen Abstandsempfehlungen

· Nach Absprache sind im Einzelfall auch Termine als Videosprechstunde möglich (Voraussetzung: Smartphone oder Laptop bzw. PC mit Webcam und Lautsprecher)

· Bitte halten Sie Ihre Termine ein oder sagen Sie frühzeitig ab, damit wir diese an andere Patienten vergeben können

Corona-Info Diabetestherapie Typ 2 „Altersdiabetes“:

· Wie bei allen Infekten mit und ohne Fieber steigen die BZ Werte an, das ist normal.

· Bei Fieber und Durchfall sollten die Medikamente Metformin und Jardiance®/Forxiga® bis zum Abklingen pausiert werden.

· Andere Medikamente, insbesondere Insulin sollten weiter genommen werden.

· Im Zweifelsfall bitten Sie um einen Rückruf des Diabetesteams zur Therapieanpassung.

· Weitere Informationen finden Sie bei der Deutschen Diabetesgesellschaft (https://www.deutsche-diabetes-gesellschaft.de/home.html), der Diabeteshilfe (https://menschen-mit-diabetes.de/), dem VNDN (https://www.vndn.de/), dem Robert-Koch-Institut (https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html), der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (https://www.kvn.de/), dem niedersächsischen Landesgesundheitsamt (https://www.nlga.niedersachsen.de/startseite/) und weiteren öffentliche Stellen.

Corona Info Typ 1 „jugendlicher Diabetes“:

· Wie bei allen Infekten können die BZ-Werte, auch bei weniger essen, deutlich ansteigen.

· Messen sie den BZ engmaschig und korrigieren Sie vorsichtig nach ihren individuellen Korrekturregeln.

· Zu scharfe Korrekturen führen meist nur zu starken Schwankungen und bergen die Gefahr von Unterzuckerungen.

· Wenn der Infekt länger dauert kann es im Einzelfall sinnvoll sein, die Insulindosis pauschal um 10-30% anzuheben.

· Im Zweifelsfall bitten Sie um einen Rückruf des Diabetesteams zur Therapieanpassung

0 Ansichten

©2019 Praxisgemeinschaft Breite Straße 13