Suche
  • Praxisgemeinschaft

Auffrischung der Corona-Schutzimpfung


Die Auffrischung der Corona-Schutzimpfung kann einen wesentlichen Beitrag zu der Eindämmung der Corona-Pandemie bringen.



Das umfasst entsprechend der Coronavirus-Impfverordnung und der

Impfstoff-Zulassung grundsätzlich Auffrischimpfungen („Booster“) für alle Personen, deren

Grundimmunisierung bereits sechs Monate oder länger zurückliegt.Insbesondere ältere

Personen, Bewohnerinnen und Bewohner in Pflegeeinrichtungen sowie medizinisches und

pflegerisches Personal sollen vorrangig eine Auffrischimpfung erhalten.


Die STIKO empfiehlt eine COVID-19-Auffrischimpfung mit einem mRNA-Impfstoff für Personen ≥ 70 Jahre und für bestimmte Indikationsgruppen. Wie das Epidemiologische Bulletin 43/2021 ausführt, soll die Auffrischimpfung frühestens 6 Monate nach der aus zwei Impfstoffdosen bestehenden Grundimmunisierung verabreicht werden. Es soll dafür ein mRNA-Impfstoff verwendet werden - unabhängig davon, welcher Impfstoff bei der vorher erfolgten homologen oder heterologen Immunisierung verwendet wurde. Bezüglich einer Optimierung der Grundimmunisierung nach vorausgegangener Impfung mit dem vektor-basierten Janssen-Impfstoff empfiehlt die STIKO Personen, die eine Grundimmunisierung mit einer Impfstoffdosis der COVID-19 Vaccine Janssen erhalten haben, eine weitere Impfung mit einem mRNA-Impfstoff zur Optimierung Ihres Impfschutzes.







Detaillierte Informationen erhalten Sie in den angefügten PDF-Dateien.


Auffrischungsimpfung gegen COVID-19
.pdf
Download PDF • 1.45MB

Epidemiologisches Bulletin
.pdf
Download PDF • 3.72MB


Quellen:

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/ImpfungenAZ/COVID-19/Impfempfehlung-Zusfassung.html

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2021/43/Art_02.html

https://www.kbv.de/media/sp/2021-11-05__Brief_BMG__KBV_zu_Auffrischungsimpfungen_mit_Anlage.pdf



471 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen